BRIAN MAY stellt sein Buch vor

Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse hat „Queen“-Gitarrist Brian May sein Buch „Queen in 3-D“ vorgestellt. In einem Interview mit „Rollingstone.de“ wurde May gefragt, wie die Queen-Autobiografie geheißen hätte, wenn Freddie Mercury eine geschrieben hätte. Dazu sagte der 70-Jährige: „Freddie hätte gar nicht die Geduld gehabt, eine zu schreiben! Er ist ja immer sehr schnell von einer Sache zur nächsten gehüpft. Aber wenn, dann hätte er ihr vermutlich einen obszönen Titel gegeben. Freddie hatte damals die Idee zum Song „Was It All Worth It?“, vielleicht hätte er die Autobiografie auch so genannt. Wäre jedenfalls ein guter Buchtitel.“

Das Buch „Queen in 3-D“ ist übrigens die erste Autobiografie der Band „Queen“.

.


QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO: Brian May (Quelle: FIRSTNEWS, Tom Rider) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

879 More posts in MUSIK INTERNATIONAL category
Recommended for you
„Pearl Jam“: Heute erscheint ihre Doku

Heute (17.11.) erscheint die Dokumentation „Let’s Play Two“ von „Pearl Jam“ auf DVD und Blu-ray....