BUSHIDO: „Sonny Black“ vom Index genommen

Das umstrittene Bushido-Album „Sonny Black“ darf wieder frei verkauft werden. 2015 hatte die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien die Platte auf den entsprechenden Index gesetzt mit der Begründung, dass in den Texten Gewalt und ein krimineller Lebensstil verherrlicht wird. Wie „Spiegel Online“ berichtet, hat das Oberverwaltungsgericht in Münster jetzt jedoch beschlossen, dass damals nicht sorgfältig genug zwischen Jugendschutz und Kunstfreiheit abgewogen wurde und das Album daher wieder an Kinder verkauft werden darf.

Bushido selbst hat sich zu diesem Urteilsspruch noch nicht öffentlich geäußert.

QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO: Bushido (Quelle: Ersguterjunger/Michael Wilfling)
1844 More posts in MUSIK INTERNATIONAL category
Recommended for you
THE DARK TENOR zollt ROBERT MILLES Tribut

Mit „I Miss You” veröffentlicht The Dark Tenor eine Hommage an den verstorbenen Robert Miles...