Chemnitz: Mega-Konzert gegen Hass & Gewalt – 65.000 Menschen

Montag (03.09.), 17 Uhr, Chemnitzer Innenstadt. Unter dem Motto „#wirsindmehr“ fanden sich 65.000 Menschen dort ein und erlebten ein Mega-Konzert gegen Hass und Gewalt. Auslöser war ein gewaltsamer Mord in der vergangenen Woche, der mehrere ausländerfeindliche Vorfälle nach sich zog. Und die Bands gaben reihenweise starke Botschaften mit auf den Weg. Monchi, Sänger von „Feine Sahne Fischfilet“ sagte laut „Bild“ während des Auftritts: „Wer meint, Messer ziehen zu müssen, ist ein verf***ktes A***loch!“ Gleichzeitig betonte er aber auch, dass es ebenso verwerflich ist, wenn Rechtsextremisten die Trauer ausnutzen, um Menschen wegen ihres Aussehens und ihrer Hautfarbe angreifen. Die Chemnitzer Jungs von „Kraftklub“ waren natürlich auch am Start und Frontmann Felix Brummer fasste den Sinn der Veranstaltung zusammen: „Wir geben uns nicht der Illusion hin, dass man ein Konzert macht und dann ist die Welt gerettet, aber manchmal ist es wichtig, zu zeigen, dass man nicht allein ist.“

Und genau das zeigten gestern 65.000 Leute in Chemnitz. Die Veranstaltung lief friedlich ab.


QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO: Kraftklub (Quelle: Universal Music / Christoph Voy) 
237 More posts in KONZERTE NATIONAL/ INTERNATIONAL category
Recommended for you
BEYONCÉ & JAY-Z wollen kein Tour-Ende

Nur noch wenige Termine, dann endet die „On The Run II Tour“ von Beyoncé und...