DEMI LOVATO: Kommt ihr Dealer fein raus?

Brandon Johnson, der Drogendealer von Demi Lovato, wird nicht mehr von der Polizei in Los Angeles befragt. Das teilte die Strafverfolgungsbehörde gegenüber „TMZ“ mit. Die Sängerin hatte ja im Juni vermutlich eine Überdosis genommen und ihr Dealer sieht offenbar keine Schuld bei sich. Johnson sagte „TMZ“: „Sie schrieb mir um vier Uhr morgens. Wir hingen zusammen ab. Sie hat ein anstrengendes Leben, arbeitet viel, sie wollte sich einfach entspannen. Sie wusste zu 100 Prozent, was sie zu sich nahm. Sie hat meine Warnung zur Kenntnis genommen, sie wollte was Stärkeres einnehmen und es ist bedauerlich, was passiert ist. Es ist hoffentlich ein Weckruf für sie und es hat mir definitiv noch einmal die Gefahren vor Augen geführt. Ich würde niemals jemanden absichtlich verletzen. Ich hoffe inständig, dass es ihr gut geht. Aber zu glauben, dass ich ihr absichtlich was Stärkeres gegeben habe, ohne ihr Wissen, ist absolut lächerlich. Als ich da war, ging es ihr gut. Als ich aufwachte, war sie ein wenig schummrig, aber nichts Außergewöhnliches.“

Demi Lovato befindet sich nach der vermeintlichen Drogen-Überdosis erneut im Entzug und will sich in den nächsten Monaten voll und ganz auf ihre Gesundheit konzentrieren – und Selena Gomez wird ihr beistehen. 


QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO:  Demi Lovato (Quelle: Universal Music)
1997 More posts in KLATSCH & TRATSCH category
Recommended for you
MILEY CYRUS bittet um Spenden

Auch Miley Cyrus‘ Haus ist den Bränden in Kalifornien zu Opfer gefallen. Die Sängerin konnte...