Native Flashradio V4

ESC-Gewinnerin LYS ASSIA ist tot

Lys Assia, die erste Gewinnerin des Eurovision Song Contest, ist am Samstag (24.03.) im Alter von 94 gestorben. Das berichtet „tagesschau.de“. Mit ihrem französischen Stück „Refrain“ gewann die Schweizer Schlagersänger 1956 die erste Ausgabe des ESC. Anschließend veröffentlichte sie noch einige Alben, betrieb jedoch nach der Hochzeit mit ihrem Mann Oscar Pedersen diverse Hotels in Europa, Japan und Südamerika. Erst nach dessen Tod 1955 kehrte sie für wieder auf die Bühne zurück und veröffentlichte bis 2008 drei weitere Alben. 2012 bewarb sie sich gemeinsam mit vier Schweizer Rappern wieder für den ESC, scheiterte jedoch in der Vorauswahl.

Lys Assia hatte übrigens keine Angst vor dem Tod, da sie an die Existent Gottes glaubte, wie sie kurz vor ihrem Ableben der Zeitung „Blick“ sagte.

QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO: Pixabay
132 More posts in MUSIK NATIONAL category
Recommended for you
Gustav Akademie: Mit den ersten sieben Singles