Goldene Kamera 2018: CONCHITA & der Auftritt mit den „Pointer Sisters“

Am Donnerstagabend (22.02.) hat Conchita sich die Bühne bei der Goldenen Kamera mit den „Pointer Sisters“ geteilt. Und die Musikerin hat von den Musik-Größen viel lernen können und auch das ein oder andere Lob bekommen. Im Vorab-Interview verriet sie bei den Proben:

„Das fehlt glaube ich vielen Künstler, diese Disziplin. Denn man wird nur dann ein Profi, wenn man übt, übt, übt, übt. Und das hat sich heute bei den Proben wieder gezeigt und das ist sehr eindrucksvoll. Ich singe ja eben die erste Strophe und nur mit Piano und bin sowieso, was meinen Gesang betrifft, nicht wahnsinnig selbstbewusst und immer sehr, sehr selbstkritisch und wenn dann diese Showgrößen sagen: ‚Wahnsinn wie du das singst und das gefällt uns total gut.‘ Dann ist das: ‚Oh mein Gott, ja Dankeschön.‘ Und wunderschön.“

Die Musikerin kann ihr Glück kaum fassen

„Ich bin da wirklich dankbar, dass in den Redaktionen auch wirklich jemand gedacht hat: ‚Ach, das wäre ja toll, wenn da Conchita dabei wäre.‘ Ja, es sind die ‚Pointer Sisters‘. Wir kennen diesen Song, seit wir denken können. Wenn der auf einer Party kommt, dann gibt es kein Halten mehr und da bleibt auch einfach kein Auge trocken. Und dann sieht man die performen und das sind einfach solche Voll-Profis.“

 

QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO: Conchita (Quelle: Sony Music/Markus Morianz)
75 More posts in INTERVIEW category
Recommended for you
JESS GLYNNE zum neuen Album

JESS GLYNNE erklärt ihren Albumtitel Letzte Woche (12.10.) ist es endlich soweit gewesen, das neue...