JESS GLYNNE zum neuen Album

JESS GLYNNE erklärt ihren Albumtitel

Letzte Woche (12.10.) ist es endlich soweit gewesen, das neue Album „Always In Between“ von Jess Glynne ist erschienen. Was es mit dem Titel auf sich hat, das verriet die Sängerin im exklusiven Interview:

“’Always In Between‘ ist ein Titel, der meiner Meinung nach am besten mein derzeitiges Leben repräsentiert und wo ich gerade bin und was ich in den letzten paar Jahren alles durchgemacht habe. Ich bin ständig hier und da, oder in dieser oder in jener Beziehung. Mein Lebensstil spaltet sich zwischen meinen Lebensstil zuhause, mein Jessica-Leben und mein Jess-Glynne-Leben. Und ich finde all diese Dinge summieren sich dazu, dass ich die ganze Zeit immer dazwischen bin. Für eine lange Zeit hatte ich das Gefühl, dass ich ein bisschen verloren und ein bisschen deplatziert war. Und diese Reise der Selbstakzeptanz hat mich erkennen lassen, dass es in Ordnung ist und zu akzeptieren, wer ich bin und was ich in all diesen Dingen in meinem Leben erreichen möchte. Anstelle immer nach einer Antwort zu suchen oder zu denken, dass es ein Ja oder ein Nein geben muss, oder ein Richtig oder Falsch, habe ich gelernt, dies zu akzeptieren und einfach in der Mitte zu leben und damit zufrieden zu sein.“

So unterscheidet sich ihre aktuelle Platte von dem Vorgänger

Mit „Always In Between” hat Jess Glynne ihr zweites Album am Start. Die Sängerin sagt, wie sich diese Platte von ihrem Vorgänger „I Cry When I Laugh“ unterscheidet:

“Ich denke, der größte Unterschied ist, dass dieses Album ein bisschen entkleideter ist. Ich finde, es fokussiert sich ein bisschen mehr auf den Gesang und den Text. Und ich habe das Gefühl, dass es nicht unbedingt so fröhlich, wie das erste Album ist. Es macht immer noch Spaß, aber es ist ein bisschen emotionaler und ein bisschen verletzlicher.“ 

So lernte sie ED SHEERAN kennen

Für ihr aktuelles Album „Always In Between“ hat sich Jess Glynne keinen Geringeren als Ed Sheeran geschnappt. Mit ihrem Landsmann hat die Sängerin das Stück „Thursday“ geschrieben:

“Ich hatte eine Sitzung mit einem Kerl namens Steve Mac, der wirklich großartig ist und zu dem ich eine tolle Beziehung habe. Wir schrieben ‚Take Me Home‘, naja ich habe ‚Take Me Home‘ geschrieben und er hat mir geholfen, es fertigzustellen. Er ist gut darin, eine etwas tiefere Seite von mir aus mir herauszuholen. Ich wollte mit ihm arbeiten, um genau das auf das Album zu bekommen. Und als ich mich an diesem Tag mit ihm getroffen habe, sagte er, dass Ed ist hier und ob es in Ordnung ist, wenn er vorbeikommt. So ist diese Sitzung zustande gekommen.“


QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO & VIDEO: Jess Glynne (Quelle: FIRSTNEWS)
75 More posts in INTERVIEW category
Recommended for you
STEFANIE HEINZMANN: Einzelheiten zum kommenden Album

Fans von Stefanie Heinzmann warten schon seit längerem auf ein neues Album und das Warten...