KOLLEGAH & FARID BANG: Aller Guten Dinge sind drei

Farid Bang und Kollegah haben mit der Bundesprüfstelle einen dicken Freund. Jetzt kam es zum Wiedersehen und wie das bei alten Bekannten eben so ist, lief das Treffen friedlich ab. Das Tagesthema war ihr aktuelles Album „Jung, brutal, gutaussehend 3“. Das steht ab Ende September auf dem Index. Ab diesem Zeitpunkt gelten umfangreiche Vertriebs- und Werbeverbote – es ist schließlich jugendgefährdendes Material. Das teilte die Prüfstelle auf ihrer Homepage mit. Bang äußerte sich zu „Bild“ folgendermaßen: „Das war eine faire Verhandlung, wir waren persönlich vor Ort. Es sind vier Lieder betroffen, zwei von denen werden eh nicht mehr vertrieben. Einer der Songs, ‚Gamechanger‘, lag mir zwar sehr am Herzen, aber man muss die Entscheidung akzeptieren.“

Dürfte nicht so schwerfallen. Immerhin landeten auch die beiden Alben-Vorgänger der Skandalrapper auf dem Index.


QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO: Kollegah (Quelle: Universal Music / Denis Ignatov)
1870 More posts in MUSIK INTERNATIONAL category
Recommended for you
„U2“: Hört die Band auf?

Entsetzen bei "U2“-Fans. Am Dienstag (13.11.) hat die Band das letzte Konzert auf ihrer „Experience...