NINO DE ANGELO: „Ich finde, man kann mich schlecht einordnen“

Nino de Angelo hat nicht nur badische Wurzeln, er ist auch italienischer Abstammung. Im Interview mit „kraichgau.news“ erklärte der Sänger, wo er seinen Platz in der Schlagerszene sieht. Er sagte: „Damals war ich einer der wenigen, der sich in der Neuen Deutschen Welle gegen die großen Stars behaupten konnte. Ich finde, mich kann man sehr schlecht einordnen. Meine Musik ist inzwischen sehr breit gefächert. Zum Beispiel habe ich mit Eko Fresh gearbeitet oder mit der Band von Michael Jackson. Ich sehe mich einfach als Musiker – ich komponiere ja auch für andere. Mich kann man nicht auf die Schlagermusik festnageln. Für mich kennt Musik keine Grenzen.“

Aktuell ist Nino de Angelo übrigens gerade auf großer Herbst-Tournee in sämtlichen Ecken Deutschlands unterwegs. Hier die Termine:

22.10. NEUMÜNSTER, Theater an der Stadthalle
27.10. MARKRANSTÄDT, Stadthalle
28.10. ZWICKAU, Konzert- und Ballhaus Neue Welt
29.10. FALKENSEE, Stadthalle
03.11. GREIFSWALD, Stadthalle
05.11. GOTHA, Kulturhaus
09.11. KAISERSLAUTERN, Fruchthalle
04.12. KEMPTEN, kultBOX in der bigBOX
07.12. PADERBORN, PaderHalle
08.12. NEUBRANDENBURG, Stadthalle


QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO:  Nino de Angelo (Quelle: FIRSTNEWS, Karsten Lauer) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

1146 More posts in KLATSCH & TRATSCH category
Recommended for you
NICKI MINAJ & die Wunder Gottes

Kritik kann Nicki Minaj nichts anhaben – und das liegt an ihrer starken Beziehung zu...