Native Flashradio V4

OLEXESH: „Habe meinen Vater noch nie gesehen”

Mit sechs Jahren zog Olexesh zusammen mit seiner Mutter von Kiew nach Deutschland. Davor hatten sich seine Großeltern in der Ukraine um ihn gekümmert, weil seine Mutter mit 16 Jahren schwanger geworden und sein Vater verschwunden war. Im Interview mit „Noisey“ erzählte der Musiker: „Meine Mutter war damals noch Schülerin. Meine Oma hat mich aufgezogen, damit meine Mutter weiter in die Schule gehen konnte. Mein Vater ist einfach nach Los Angeles abgehauen. Wir sind dann nach Deutschland ausgewandert, weil meine Mutter hier eine Perspektive gesehen hat. Meine Großeltern sind heute noch in Kiew. Ich habe gar keinen Kontakt zur Familie von meinem Vater, die blocken das immer ab.“ Ende Februar ist Olexesh 30 geworden und er hat seinen „Vater noch nie gesehen“. Er erzählte weiter: „Aber was soll man machen, vielleicht lebt er gar nicht mehr. Es wäre trotzdem schön zu wissen, wo man herkommt. Er weiß ja, dass es mich gibt. (…) Ich würde gerne wissen, wo er ist. Aber mir geht es zum Glück auch so gut, ich habe gute Leute um mich herum. Ich will mich deswegen nicht fertig machen.“

Olexesh hat es in den Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts, ermittelt von „GfK Entertainment“ geschafft, diese Woche gleichzeitig Platz eins zu besetzen – mit seiner Single „Magisch“ (feat. Edin) und seinem Album „Rolexesh“.

QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO: Michael „Syn“ Lukaschyk (CEO / 385idéal), Olexesh, Edin (Quelle: GfK Entertainment/Glen Kehlmann)
1898 More posts in KLATSCH & TRATSCH category
Recommended for you
Ist BEYONCÉ wieder schwanger?