PASSENGER über den Druck in der Branche

Er ist gerade auf großer Welttournee und happy, wie es gerade läuft: Passenger. Im Interview mit dem Onlinemagazin „MusicHeadQuarter“ sagte der britische Singer-Songwriter, der eigentlich Mike Rosenberg heißt: „Ich bin sehr glücklich. Ich hätte nie gedacht, dass ich eine solche Karriere haben werde. Ich war Straßenmusiker und habe jede Nacht für ein paar Leute in einem Pub gespielt. Ich hätte niemals gedacht, dass ich einmal so große Konzerte geben werde. Das ist einfach wundervoll. Das Schlimmste, was man tun kann, ist, sich selbst unter Druck zu setzen. Egal ob es um die Musik oder das Leben im Allgemeinen geht. Wenn du dich unter Druck setzt, wird es hundertmal härter. Du musst es fließen lassen und was passiert, passiert. Das ist die Antwort. Meine Karriere – das sind zehn Alben, [mein Hit] „Let Her Go“, all die wundervollen Konzerte. Ich muss mir nichts mehr beweisen. Aber ich bin immer noch hungrig, will immer noch Alben schreiben. Aber vor „Let Her Go“ gab es einen Teil in mir, der alles vorantreiben wollte. So fühle ich mich heute nicht mehr. Ich bin viel entspannter geworden.“

Durch seinen Song “Let Her Go” ist Passenger über Nacht berühmt geworden. Sein neues Album „Runaway“ ist seit zwei Monaten draußen.


QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO:  Passenger (Quelle: Jarrad Seng/Verstärker Medienmarketing) 
1870 More posts in MUSIK INTERNATIONAL category
Recommended for you
„U2“: Hört die Band auf?

Entsetzen bei "U2“-Fans. Am Dienstag (13.11.) hat die Band das letzte Konzert auf ihrer „Experience...