ST. VINCENT identifiziert sich nicht mit Begriffen wie homo- oder heterosexuell

Die Sängerin St. Vincent bringt morgen (13.10.) ihr sechstes Studioalbum raus. Es nennt sich „Masseduction“. St. Vincent, die mit bürgerlichem Namen Annie Clark heißt, ist vielen wohl auch aus den Medien bekannt, weil ihre Beziehungen mit dem Model Cara Delevingne und danach mit der Schauspielerin Kristen Stewart in der Klatschpresse sozusagen ausgeschlachtet wurden. Eigentlich ist die Sängerin eine sehr private Person, spricht aber in Interviews offen davon, ihre Sexualität nicht zu kategorisieren. Sie identifiziere sich nicht mit Begriffen wie homo- oder heterosexuell, sondern glaube vielmehr an sexuelle und genderbezogene Fluidität, erzählte sie dem „Tagesspiegel“. Auch sei ihr der Trubel um ihre Person und ihre Queerness egal. Sie sagte: „Ich störe mich nicht daran. Wäre ich mit 19 über Nacht berühmt geworden, hätte ich bestimmt ein Problem. Ich weiß schon lange, wer ich bin und wo meine Prioritäten liegen.“

Ihre Exfreundin Cara Delevingne steuerte übrigens einige Background-Vocals auf dem Album bei. Die Liebe sei zwar zwischen den beiden erloschen, doch die Freundschaft werde immer bleiben, meinte Clark in einem „Grazia Magazine“-Interview.


QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO: St. Vincent (Quelle: Caroline/Nedda Afsari) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

1061 More posts in KLATSCH & TRATSCH category
Recommended for you
UDO LINDENBERG: Eigene Kinder kommen nicht in Frage

Udo Lindenberg hat noch einmal klargestellt, keine eigene Familie gründen zu wollen. Gegenüber der „Gala“...