TAYLOR SWIFT: Scannte sie heimlich ihre Zuschauer?

Taylor Swift wird nicht nur von ihren Fans heiß und innig geliebt, sondern auch von zahlreichen Stalkern. Und um denen zuvorzukommen, hat die Sängerin offenbar bei ihrem Konzert im Rose Bowl Stadium eine Gesichtserkennungssoftware verwendet, um bekannte Stalker davon abzuhalten, ihr Konzert zu besuchen. Das „Rolling Stone Magazine“ berichtet, dass die Gesichtserkennungsoftware in einem Bildschirm im Kiosk eingebaut wurde, der Highlights aus Swift Proben zeigten. Und während dies sich die Zuschauer anschauten, wurden sie heimlich gescannt und ihr Gesicht mit einer Datenbank von bekannten Stalkern abgeglichen. Swift selbst hat sich dazu noch nicht geäußert.

Kein Wunder, dass Taylor Swift zu solchen Maßnahmen griff. Immerhin hat sie in diesem Jahr mit einigen Stalker zu tun gehabt.


QUELLE: FIRSTNEWS
FOTO:  Taylor Swift (Quelle: Universal Music) 
2033 More posts in KLATSCH & TRATSCH category
Recommended for you
RITA ORA lernt mit Taxi-Fahrer Spanisch

Für ihre Single „R.I.P.” mit Sofia Reyes und Anitta hat sich Rita Ora so richtig...